Mag. Julia Steidl
Zwillingsmutter
Klinische- und Gesundheitspsychologin
Piklerpädagogin i.A.
  Home   Wie es dazu kam   Über mich   Angebote Wissenswertes   Kontakt     Links  






Über diese Seite / wie es dazu kam:

Im Jahr 2005 wurde ich Mutter meines ersten Sohnes. Damals war es einfach für mich, aus dem reichhaltigen Angebot der Mutter-Kind-Kurse in Wien die geeigneten für uns herauszusuchen. Ich fand es als "Neuling" sehr angenehm, mich mit anderen Müttern in einer ähnlichen Situation austauschen zu können.

Zweieinhalb Jahre später im Dezember 2007 wurden unsere Zwillinge geboren und plötzlich gehörte ich einer Minderheit an. Oftmals bestaunt, manchmal beneidet oder angefeindet. Ich konnte in ganz Wien (und soweit ich weiß gilt das österreichweit) kein Beratungs- oder Gruppenangebot für Zwillingsmütter finden. Wenige der Kurse für Einzelkinder sind auch für Zwillinge geeignet, da sie auf dem Einzelkontakt Mutter-Kind aufbauen (Babyschwimmen, Musikkurse etc.). Manchmal wäre es zwar möglich gewesen, die Zwillinge abzuwechseln oder ein Kind der Kursleiterin anzuvertrauen, aber das wollte ich (und meist auch unsere Zwillinge) nicht. Hinzu kommen erhebliche Mehrkosten - nicht selten die doppelten Kurskosten!! - und andere Hindernisse (viele Stufen, enge Eingangstüren, Parkplatzmangel etc.).

Ich hatte das Glück, dass ich mir schon in der ersten Zeit mit meinem Erstgeborenen eine Meinung darüber bilden konnte, was für die Entwicklung eines Kindes wichtig ist und welcher Erziehungsstil mir entspricht. Mir fehlte es trotz eingeschränkter Mobilität auch nicht an Kontakten zu anderen (Einlings-)Müttern. Allerdings musste ich als Zwillingsmutter feststellen, dass ich nur sehr selten auf echtes Interesse oder Mitgefühl bei meinen speziellen Problemen, die sich aus der Pflege und Erziehung zweier Kinder gleichen Alters ergeben, stieß.

Als unsere Zwillinge mobil wurden, begann die körperlich und auch nervlich anstrengendste Zeit bisher. Es wurde sehr wichtig, wenigstens zu Hause einen gefahrenlosen Ort zu schaffen, wo sich alle Kinder ohne ständige Ermahnungen frei bewegen und ihren Interessen nachgehen konnten. Nun sind auch diese Hürden gemeistert, aber neue Themen ergeben sich laufend aus der Entwicklung der drei kleinen Persönlichkeiten unserer Kinder.

Mit dieser Seite und meinem Beratungsangebot möchte ich deutlich machen, dass es etwas Besonderes ist, Zwillinge in der Familie zu haben: eine besondere Freude, aber auch eine ganz besondere Verantwortung den beiden Individuen gegenüber, die gleichzeitig das Licht der Welt erblickt haben. Ich möchte Zwillingseltern den persönlichen Austausch untereinander ermöglichen, Hilfestellungen geben bei der Ausstattung der Wohnung, bei der Auswahl des Spielzeugs und bei der Entwicklung einer Erziehungshaltung, die es beiden Kindern ermöglicht, abseits des vielbestaunten und bewunderten Zwillingsmythos ihre jeweils eigene Persönlichkeit zu entfalten.